Exotisches 3-Gänge-Menue (Vegan & glutenfrei)

Für 4 Personen

 

Fruchtig-würziger Mango-Avocado-Salat
mit gerösteten Sesamkörnern

 

Zutaten:

 

1 kleines Salatherz

1 Avocado

1 reife Mango

1/3 Bund Frühlingszwiebeln

1/3 Bund glatte Petersilie

Saft und etwas Abrieb einer Bio-Zitrone

4 EL Sesamöl

2 EL Sojasoße

½ Chillischote nach Schärfewunsch

2 EL Sesam

 

Zubereitung:

 

Avocado und Mango in kleine Würfel schneiden. Salatherz halbieren und in grobe Streifen schneiden. Frühlingszwiebel und Chillischote in Ringe schneiden und die Petersilie hacken. Alles in eine Schüssel geben. Nun Zitronensaft, etwas Abrieb mit Sojasoße und Sesamöl verrühren und über den Salat gießen. Salat vermischen. Nun Sesamkörner in einer Pfanne ohne Öl rösten und über den Salat rieseln lassen. Vermischen. Fertig.

 

 

Fruchtig-würziger Mango-Avocado-Salat – vegan
Fruchtig-würziger Mango-Avocado-Salat – vegan

Kürbis-Curry mit knackigem Gemüse und Basmatireis

 

Zutaten:

 

1 kleiner – mittlerer Hokkaido-Kürbis

1 Zwiebel

1 Möhre

1 rote Paprika

200 g Zuckerschoten

100 g TK-Erbsen

1 EL Kokosöl

800 ml Kokosmilch

2 gehäufte EL gelbe Currypaste

3 EL Sojasoße

Salz

Optional nach Schärfewunsch Sambal Olek

Optional 1 handvoll frischer Koriander

 

Zubereitung:

 

Kürbis halbieren und entkernen. Nun beide Hälften in scheiben schneiden und diese dann mundgerecht würfeln. Paprika, Zwiebel und Möhre ebenso würfeln. Bei den Zuckerschoten die Enden abschneiden und den Rest halbieren. Nun Kokosöl in einen großen Topf geben und erhitzen. Dann Kürbis-, Zwiebel- und Möhrenwürfel in den Topf geben und etwas anbraten. Jetzt mit der Kokosmilch aufgießen und mit Currypaste und Sojasoße verfeinern. Eine Weile köcheln lassen, dann erst Paprikawürfel, Erbsen und Zuckerschoten unterrühren, damit das Gemüse noch bissfest bleibt. Mit etwas Salz abschmecken. Wer es schärfer mag, kann noch einen TL Sambal Olek unterrühren. Das Kürbiscurry mit Basmatireis servieren und optional mit etwas frischem Koriander oder Petersilie bestreuen.

 

Veganes Kürbis-Curry
Veganes Kürbis-Curry

Sesam-Parfait mit karamellisiertem Sesam-Crunch

 

Zutaten:

 

100 g Tahini-Paste (Sesampaste)

7 EL Dattelsirup (oder Agavendicksaft)

200 g  Cashewkerne (über Nacht eingeweicht)

500 ml Wasser

Prise Zimt

 

Zubereitung:

 

Das Einweichwasser von den Cashewkernen abgießen und Kerne in einem Sieb abspülen. Dann mit allen weiteren Zutaten in einen starken Mixer geben und alles glatt mixen. Eine Form mit Frischhaltefolie auslegen und die Flüssigkeit in die Form gießen.

Das Ganze kommt nun für ca. 12 Stunden in das Gefrierfach. Wenn man das Parfait aus dem TK-Fach nimmt, 10 Minuten antauen lassen, damit man das Parfait aus der Form nehmen kann. Pro Portion 1 – 2 Scheiben schneiden, auf Tellerchen anrichten und nochmal ca. 20 - 30 Minuten antauen lassen bevor man serviert, dann ist es schön cremig.

 

Zutaten Sesam-Crunch:

 

4 EL Zucker

2 EL Sesam

Prise Salz

 

Zubereitung:

 

Zucker in einer Pfanne verflüssigen, dann Salz und Sesam einstreuen und rühren. Darauf achten, dass der Zucker nicht zu Braun wird, sonst schmeckt es angebrannt. Flüssige Masse zum Aushärten auf Backpapier gießen. Wenn die Masse hart ist, kann man sie mit einem Messer oder im Multizerkleinerer zerhacken. Falls die Masse zu lange bei Zimmertemperatur steht, kann sie wieder klebrig werden. Dann vor dem Zerkleinern in den Kühlschrank stellen.

 

Sesam-Parfait mit karamellisiertem Sesam-Crunch – vegan
Sesam-Parfait mit karamellisiertem Sesam-Crunch – vegan

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Empfehlungen