Glutenfreie Pfannkuchentorte mit veganer Käsecreme und Gemüsepesto

mhhhhhh .....

Glutenfreie Pfannkuchentorte mit veganer Käsecreme und Gemüsepesto
Glutenfreie Pfannkuchentorte mit veganer Käsecreme und Gemüsepesto

Zutaten:

 

Pfannkuchenteig:

250 g Kichererbsenmehl

400 ml Soja – oder Mandelmilch

1 TL Natron

1 TL Essig

Salz

1 EL Öl

 

Gemüsepesto:

1 rote Paprika

1 Zwiebel

1 Möhre

1 Bund Basilikum

5 getrocknete Tomaten in Öl

3 EL Olivenöl

1 EL  roter Balsamicoessig (vegan)

1 EL Tomatenmark

Chilipulver nach Schärfewunsch

 

Vegane Käsecreme:

150 g Cashewkerne (über Nacht eingeweicht)

60 g Tapiokamehl

1 EL Zitronensaft

250 ml Wasser

3 EL Hefeflocken

1 TL Salz

1 TL Knoblauchgranulat

1 TL Paprikapulver (geräuchert)

 

 

 

Zubereitung:

 

Für das Gemüsepesto als erstes den Backofen auf 180 °C vorheitzen, dann Paprika, Zwiebel und Möhre in Grobe Stücke schneiden (Möhre etwas feiner) und auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Das Gemüse kommt für ca. 30 Minuten in den Backofen. Am besten eine Uhr stellen, damit man das Gemüse nicht vergisst.

 

Zwischenzeitlich den Pfannkuchenteig herstellen. Zuerst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel verrühren, dann Pflanzenmilch in einen Messbecher geben und mit Essig und Öl verrühren. Die Pflanzenmilchmischung nun in die Mehlmischung einrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Jetzt eine Pfanne mit ein bisschen Öl erhitzen und eine Suppenkelle  Teig in die Pfanne geben. Den Teig ausstreichen aber nicht bis zum Rand, dann kann man den Pfannkuchen besser wenden. Wichtig für das gelingen der Pfannkuchen ist eine gut beschichtete Pfanne. Die Pfannkuchen sind ca. 20 cm groß (siehe Bilder). Wenn sich oben auf dem Teig Bläschen bilden und der Rand etwas bräunlich wird, kann man den Pfannkuchen wenden. So weiter verfahren bis 6 Pfannkuchen entstehen. Falls es einer mehr wird, kann man diesen so verspeisen. 

 

Wenn das Grillgemüse fertig ist, kommt es mit allen weiteren Zutaten für das Pesto in einen Multizerkleinerer. Alles gut durchmixen, so, dass es noch etwas stückig bleibt. Fertig.

 

Nun für die Käsecreme das Wasser von den Cashewkernen abgießen und mit allen weiteren Zutaten für die Creme in den Mixer geben. Glattmixen. Anschließend in einen Topf gießen und unter ständigem rühren erhitzen. Zuerst wird die Masse etwas bröckelig aber nach ca. 5 Minuten entsteht eine zähe Creme. Topf von der Hitze nehmen.

 

Und nun kommt das Schichten. Erst richtig dick Käsecreme auf einen Pfannkuchen streichen, dann mit einem weiteren Pfannkuchen belegen, dann mit Pesto (auch richtig dick) bestreichen und wieder belegen. So fortfahren, bist alle Pfannkuchen mit abwechselnd Pesto und Käsecreme aufeinander getürmt sind.

 

Die Pfannkuchentorte nochmal ca. 8 – 10 Minuten bei 150 °C zum Erwärmen in den Backofen stellen. In einer ofenfesten Pfanne oder auf einem Blech. Und dann ... guten Appetit!

 

Die übrig gebliebene Käsecreme und Pesto habe ich im Kühlschrank aufbewahrt. Das Pesto schmeckt auf Brot lecker und mit der Creme habe ich zwei Tage später noch Gemüse überbackt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Empfehlungen