Vegane "V"isch & Chips

Soulfood

Vegane Fisch-Buletten
Vegane "V"isch & Chips

Zutaten:

 

Für die Visch-Buletten:

„V“ish & Chips

2 Gläser Artischockenherzen (je Glas 240 g Abtropfgewicht)

150 – 200 g Kichererbsenmehl je nach dem wie feucht die Artischocken noch sind

1 kleine Zwiebel

2 Noriblätter

2 TL Paprikapulver

2 TL Fischwürzmischung gemahlen

1 TL Cyannepfeffer

1 TL Zwiebelgranulat

2 EL Sojasoße

3 EL Agavendicksaft

1 TL Salz

Pfeffer

 

Panade:

1 Teller mit Kichererbsenmehl befüllen 

(mit Salz und Paprikapulver würzen)

1 Teller mit Dinkelbrösel befüllen 

(oder normales Paniermehl mit Salz und Paprikapulver würzen)

1 Teller mit Sojamilch 

 

Meerrettich-Dip:

200 g Sojajoghurt ungesüßt

1 – 2 EL Meerrettich aus dem Glas nach Schärfewunsch

Salz

 

Remoulade:

3 EL Aquafaba (Flüssigkeit von Kichererbsen im Glas/Dose)

125 ml neutrales Öl

1 TL Senf

1 EL weißer Balsamicoessig

1/2 TL Kala Namak (indisches Schwefelsalz) 

2 EL TK-8-Kräutermischung

 

Chips:

Kartoffeln

Öl

Gewürze nach Wunsch

 

Zubereitung:

Für den Meerrettich-Dip alle Zutaten verrühren. Fertig.  Für die Remoulade das Kichererbsenwasser mit Senf und dem Essig in einen hohen Behälter geben und mit einem Pürierstab gut durchmixen. Nun das Öl langsam nach und nach während dem mixen dazugießen. Die Flüssigkeit wird jetzt immer cremiger. Zum Schluss nur noch mit Kala Namak und den Kräutern abschmecken und fertig ist die wunderbare vegane Remoulade. 

 

Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden, dann mit Öl und Gewürzen nach belieben marinieren und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Die Kartoffeln im auf 200 °C vorgeheizten Ofen knuspig werden lassen. 

 

Für die Visch-Buletten erst die Artischocken abgießen und dann die Herzen in ca. 1 cm kleine Stücke schneiden. Nun die Zwiebel in Würfelchen hacken und in Öl anbraten. Anschließend zu den Artischockenstücken in eine Schüssel geben und mit dem Kichererbsenmehl vermengen. Jetzt die Noriblätter zusammenrollen und mit einer Schere in schmale Streifen schneiden, dann die Streifen zusammenraffen und wieder mit der Schere zerschneiden, solange bis nur noch kleine Stücke übrig sind. Die Noristückchen werden ebenso unter den Teig gerührt, sie sorgen für eine fischige Note. Danach alle Gewürze, Sojasoße und Agavendicksaft unterrühren. Nun kleine Buletten formen, nicht zu dick, damit sie innen auch durch werden. Nun eine Pfanne mit reichlich Öl erhitzen. Zum panieren eine Bulette erst im Sojamilch-, danach im Kichererbsenmehl- und zum Schluss im Dinkelbrösel-Teller wenden. Diesen Vorgang mit allen Buletten wiederholen und von beiden Seiten knusprig im Öl ausbacken. Die fertigen Buletten auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett aufgezogen wird. Die leckeren Visch-Buletten mit Chips und Dips genießen und unbedingt mit ein paar Zwiebelringen toppen, das macht's perfekt.

 

Empfehlungen